Sportunion

Nachdem die Herren der 2. Bundesliga am vergangenen Wochenende gegen das Ballsportmodell Graz und Fürstenfeld zwei klare Siege feiern konnte, wartete letzten Samstag die Voitsberger auf die Wiener Neustädter Volleyballer. Ein spannendes Heimspiel wurde erwartet, nahmen die Gäste aus der Steiermark doch letzte Saison am Play off für die erste Bundesliga teil.

Das Spiel startete sehr ausgeglichen. Viele Eigenfehler der Neustädter führten dazu, dass die Gäste immer den Anschluss halten konnten. Bis zur zweiten technischen Auszeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Aufforderung durch den Coach, weniger Eigenfehler zu machen, setzten die Spieler in Folge dann aber um. Schnell konnte man sich eine fünf Punkte Vorsprung erspielen und den ersten Satz gewinnen. Der zweite Durchgang wurde von Beginn an dominiert. Viele spektakuläre Verteidigungsaktionen wurden mit einem gelungenen Angriff abgeschlossen. Die Gegner versuchten mit mehr Risiko am Service die Neustädter unter Druck zu setzen. Die Eigenfehlerquote der Gäste war aber zu hoch um den Volleyballern aus dem Süden Niederösterreichs gefährlich zu werden. Auch der zweite Satz wurde daher deutlich gewonnen.
Im dritten Satz wurde bei der Heimmannschaft durchgewechselt, so bekam jeder Spieler die Chance sich in die Punkteliste einzutragen. Ungefährdet wurde auch dieses Satz gewonnen. Top Scorer Mathias Seiser: „ Wir haben heute viel Druck am Service erzeugt und nach erfolgreichen Verteidigungen die Punkte gemacht. Zu bemängeln sind sicherlich im ersten Satz die vielen unnötigen Fehler die wir gemacht haben. Trotzdem sind wir zufrieden, Nach drei Spielen keinen Satz verloren und dadurch auch Tabellenführer in der 2. Bundesliga Süd. Nächste Woche wartet mit Hausmannstätten der nächste schwere Gegner.“ Auch die Damen sind letzte Woche erfolgreich in die Saison gestartet. In der 1. Klasse wurden die Gegner aus Krems und St. Pölten klar mit 3:0 besiegt. Die Mission Aufstieg in die 2. Landesliga wurde damit erfolgreich gestartet.

Neueste Bilder

Joomla templates by Joomlashine